kultur-
und heimatverein
visselhövede e.v.

 

Veranstaltungen



Konzert mit dem Leipziger Posaunenquartett OPUS 4


zu OPUS 4
Samstag, 27.10.2018
20:00 Uhr

St. Johannis-Kirche
Das Leipziger Posaunenquartett OPUS 4 gehört immer wieder einmal zu unseren musikalischen Leuchtpunkten.

Das Ensemble mit Posaunisten des Gewandhausorchesters zu Leipzig wurde 1994 gegründet. Heute besteht es aus dem Leiter Jörg Richter, Mitbegründer Dirk Lehmann, beide vom Gewandhausorchester Leipzig, dem freischaffenden Musiker Stephan Meiner und Wolfram Kuhnt, als Solobassposaunist Mitglied der Staatskapelle Halle.
Das umfangreiche Repertoire des Ensembles umfasst Bläsermusik aus fünf Jahrhunderten. Neben originalen Kompositionen aus Renaissance und Barock stehen auch bearbeitete Werke sowie Ur- und Erstaufführungen von Kompositionen, die speziell für dieses Ensemble geschrieben wurden, auf dem Programm.
Die Posaunisten spielen auf deutschen Instrumenten (Kruspe-Posaunen) und geben damit dem Posaunensatz einen typischen, homogenen weichen Klang, der sich von den heute in aller Regel amerikanisierten Blechbläsergruppen der Orchester deutlich unterscheidet.
Zahlreiche Konzerte im Inland und in Europa zeugen von der Aktivität des Posaunenquartetts.

Nebenstehendes Foto: Anne-Marie Seager

Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt.
Eintritt: 18,00 €        Mitglieder: 15,00 €       


Bücherflohmarkt zum Visselhöveder Martinsmarkt


Sonntag, 04.11.2018
14:00 - 18:00 Uhr

Heimathaus
organisiert von Birgit Nuß.
Gut erhaltene Bücher, Taschenbücher, Kinderbücher, Musik-CD's, Hörbücher und manches mehr kann zu Flohmarktpreisen erstanden werden. Der Bücherflohmarkt im Heimathaus mit ausgesuchten Anbietern hat inzwischen Tradition und findet von Jahr zu Jahr zunehmend Interesse, begünstigt durch die Besucher des attraktiven Martinsmarktes, die eingeladen sind, einmal um die Ecke in der Burgstraße 3 vorbeizuschauen, um zu stöbern.
Ein kleines Stehcafé lädt zum Verweilen ein.

Nebenstehendes Foto: Erhard Grunhold

Eintritt frei
               


Interaktive Musikshow "Pink Floyd - The dark side of the moon" bei JBS


zu JBS GmbH Visselhövede
Donnerstag, 08.11.2018
19:30 Uhr

JBS-Gewerbe-Campus Celler Straße 60, Gebäude 9
Der Kultur- und Heimatverein Visselhövede und die Firma JBS präsentieren "Pink Floyd" aus der Veranstaltungsreihe „Talking ’bout my generation“. Bobby und Luffy beleuchten die Erfinder von „The Wall“.

Nach dem erfolgreichen Start in Visselhövede mit dem Beatles-Abend sind Bernd „Bobby“ Meyer und Reinhard „Luffy“ Lüdemann erneut zu Gast im Visselhöveder Gewerbe-Campus.

Mit ihrer Musik, den Klängen und der visuellen Gestaltung ihrer Platten und Bühnenauftritte schufen Pink Floyd einen unverwechselbaren und seinerzeit völlig neuartigen Stil, der von großem kommerziellen Erfolg gekrönt war.

Bobby Meyer und Luffy Lüdemann nehmen erneut eine Superband unter die Lupe und bringen deren Geschichte ihren Gästen interaktiv näher.
Es ist viele Jahre her, dass der Text des Liedes „Another brick in the wall“ der britischen Rockband Pink Floyd mit der Zeile „We don't need no education“ die Herzen von Millionen Schülern berührte. Den Lehrern tat Songschreiber, Sänger und Gitarrist Roger Waters mit seiner Kritik am Bildungs-Establishment sicherlich nicht unbedingt einen Gefallen. Die Platte wurde ein Millionenerfolg und ist es immer noch.

Auch die Alben „The dark Side of the Moon“ oder „Wish You Were Here“ sind Klassiker der Musikgeschichte.

„Wir werden viele Fragen an diesem Abend beantworten“, verspricht Bobby Meyer. Wer ist bloß dieser Pink? Wer ist Emily? Was ist mit Arnold Layne? Warum hat Bobby trotz Karten, Pink Floyd 1981 nicht gesehen?
-Luffy freut sich auf die erste Single von Pink Floyd. „Wer sie hat, bitte mitbringen“, bittet Luffy Lüdemann. Außerdem werden Zeitzeugen gesucht: Wer hat Pink Floyd mit THE WALL in Berlin gesehen? „Bringt eure Lieblings-LP von Pink Floyd mit“, bitten die beiden Scheeßeler.

Thomas Voss wird mit seiner Gitarre einige Songs von Pink Floyd live spielen.

Der Eintritt ist frei, Spenden für „OID-Projekte in Ghana“ sind willkommen. JBS engagiert sich nicht nur für Ausbildung in Deutschland, sondern auch für Ausbildung in Ghana.

Nebenstehendes Foto: Detlev Kaldinski


                 


Seminar "Inspiration aus der Natur" mit Wilma von Frieling


Samstag, 17.11.2018
10:00 - 15:00 Uhr

Heimathaus
Das Seminar ist in den letzten Jahren begeistert aufgenommen worden und wird darum auch in diesem Jahr wieder angeboten, der Jahreszeit entsprechend mit Blick auf die Weihnachtszeit.

Auf einem Spaziergang durch die Natur lassen wir uns anregen zu fantasievollen Dekorationen für Haus und Garten. Wilma von Frieling zeigt, wie man aus Naturmaterialien wie Gräsern, Zweigen, Früchten, Moosen und Baumrinden Kränze, Gestecke und andere schöne Dinge herstellen kann. Am Ende des Kurses nimmt jeder Teilnehmer sein Werk mit nach Hause.

Wichtig für die Teilnehmer wegen des Materialsammelns in der Natur: festes Schuhwerk und ggf. wetterfeste Kleidung. Mitbringen sollte jeder einen kleinen Korb, Arbeitshandschuhe und Gartenschere.
Draht, Bänder, Bast, Klebepistole und einiges mehr wird gestellt.

Die Seminargebühr von 20,00 € schließt Mittagsmahlzeit und Getränke ein.

Nebenstehendes Foto: Erhard Grunhold
Anmeldung:
04262 / 8694
(Christiane Wuttke)
               


Konzert mit dem Boém Streichquartett (früher Catasia-Quartett)/Klarinettenquintett


Link
Samstag, 01.12.2018
20:00 Uhr

Heimathaus
Das Boém Streichquartett setzt sich aus Musikern der Essener Philharmoniker und der Bochumer Symphoniker mit reicher musikalischer Erfahrung zusammen.
Der Name des Quartetts leitet sich aus den Anfangsbuchstaben der verschiedenen Wahlheimaten ab, lehnt sich aber auch an den Begriff Bohéme an, die leidenschaftliche Hingabe an die Kunst.
Den vier Musikern ist es ein Anliegen, ihr Publikum durch die Musik unmittelbar anzusprechen und zu berühren. Das Repertoire des Streichquartetts umfasst Quartette der klassisch-romantischen Epoche und Werke des 20. Jahrhunderts, aber der Spürgeist des Ensembles fördert immer wieder zu Unrecht vergessene Werke zu Tage wie Verdis einziges Quartett oder Puccinis "Crisantemi", Kammermusik von großen Opernkomponisten. Im ersten Programmteil treten die Musiker als Quintett auf.

Nebenstehendes Foto: Wolfgang Emde

Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt.
Eintritt: 18,00 €        Mitglieder: 15,00 €       


Kunsthandwerkliche Ausstellung zum Visselhöveder Weihnachtsmarkt


Samstag, 08.12.2018
14:00 - 18:00 Uhr

Heimathaus
Die traditionelle Ausstellung zeigt auch in diesem Jahr wieder eine breite Auswahl von Kunsthandwerk aus der Region sowohl im unteren als auch im oberen Ausstellungssaal sowie in beiden Speichern auf dem Visselhof. An beiden Tagen erwartet den Besucher eine Kaffeetafel.

Eintritt frei.

Nebenstehendes Foto: Erhard Grunhold
                 


Kunsthandwerkliche Ausstellung zum Visselhöveder Weihnachtsmarkt


Sonntag, 09.12.2018
14:00 - 18:00 Uhr

Heimathaus
Die traditionelle Ausstellung zeigt auch in diesem Jahr wieder eine breite Auswahl von Kunsthandwerk aus der Region sowohl im unteren als auch im oberen Ausstellungssaal sowie in beiden Speichern auf dem Visselhof. An beiden Tagen erwartet die Besucher eine Kaffeetafel.

Eintritt frei.

Nebenstehendes Foto: Erhard Grunhold
                 


Neujahrskonzert "Champagnerlaune" mit dem Bremer Kaffeehausorchester


zur Website Bremer Kaffeehausorchester
Samstag, 12.01.2019
20:00 Uhr

Heimathaus
Champagner lässt die Synapsen prickeln und Kaffeehausmusik macht im Glas kleine Luftbläschen! Und umgekehrt...

Das Neujahrskonzert fängt wieder einmal dort an, wo das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker aufhört: mit dem Donauwalzer von Johann Strauß.

Danach jedoch ist schon wieder alles anders – denn die Kaffeehaus-Mischung für diesen Tag wurde natürlich völlig neu gemixt. Sie basiert auf einer hochwirksamen Kombination von Musikstücken aus Romantik, Klassik, Rock, Jugendstil, italienischen Tenor-Arien, Swing, Barock und Soul.

Genießen Sie das ganz besondere Bremer Kaffeehaus-Feuerwerk aus üppigem Klang, wilder Virtuosität, hemmungsloser Spielfreude und schlitzohrig-charmanter Moderation.

Die fünf Männer im Frack
Constantin Dorsch, Violine
Klaus Fischer, Flöte, Piccoloflöte, Klarinette,
Bassklarinette, Saxophon, Moderation
Gero John, Cello
Johannes Grundhoff, Klavier
Anselm Hauke, Kontrabass
wünschen ihrem unvergleichlichen Publikum ein frohes, schwungvolles Neues Jahr 2019!

Nebenstehendes Foto: Erhard Grunhold


Eintritt: 20,00 €        Mitglieder: 17,00 €      Jugendliche: 7,00 €


Holmes and Watson mit American Folk-Music und New Country- & Western-Songs


zu Holmes & Watson
Samstag, 16.02.2019
20:00 Uhr

Heimathaus
American Folk-Music und New Country- & Western-Songs sind die große Leidenschaft von Holmes & Watson. Ihre Interpretationen großer Hits von Simon & Garfunkel, James
Taylor, Crosby Stills & Nash u.v.a. bestechen durch die Liebe zum Detail. Das virtuose Gitarrenspiel von Fergus Holmes und Didi Wetenkamp sowie der äußerst präzise Satzgesang der drei Musiker bringen das Herz eines jeden Live-Fans zum Aufblühen. Wer also jemals ein Konzert von Holmes & Watson erlebt hat, wird noch lange davon schwärmen.

Fergus Holmes, Tom Watson und Didi Wetenkamp können jeweils auf eine langjährige Erfahrung als Musiker zurückblicken. So begann Fergus Holmes seine Karriere bereits in den Kinderschuhen in der in Irland sehr populären Holmes-Family, bei der sich seine gesamte Familie mit irischen und keltischen Traditionals und Eigenkompositionen einen Namen machen konnte.

Auch Tom Watson ist ein viel beschriebenes Blatt in der Show-Branche. Zur Zeit bildet er den Kern der in Deutschland führenden Phil Collins-Cover-Band „True Collins“, in der er als Collins-Double brilliert.

Didi Wetenkamp ist unter den Gitarristen und Bassisten im norddeutschen
Raum wohl einer der gefragtesten. Unzähligen Formationen drückte er seinen
unverwechselbaren Stempel auf.

Nebenstehendes Foto: Martin Huch

Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt
Eintritt: 15,00 €        Mitglieder: 12,00 €       


Musik und Tanz bei Kaffee und Kuchen mit den Plattdeutschen Muskanten


Sonntag, 24.02.2019
15:00 - 17:00 Uhr

Heimathaus
unter musikalischer Leitung von Bernd Meyer.

Diesen stimmungsvollen Kaffee-Nachmittag mit Schunkeln, Singen und Tanzen veranstalten wir traditionell gemeinsam mit dem Plattdeutschen Verein.

Eintritt 5,00 € inkl. Kaffee satt

Nebenstehendes Foto: Erhard Grunhold
                 


Bobby und Luffy setzen die Veranstaltungsreihe „Talking ’bout my generation“ mit „The Rolling Stones - wie alles begann" fort


zu JBS GmbH Visselhövede
Donnerstag, 28.02.2019
19:30 Uhr

jbs-Gewerbe-Campus Celler Straße 60 im Gebäude 9
Der Kultur- und Heimatverein Visselhövede und die Firma JBS präsentieren die interaktive Musikshow „The Rolling Stones – wie alles begann“ aus der Veranstaltungsreihe „Talking ’bout my generation“.

Nach den Beatles- und dem Pink Floyd-Abenden sind nun „The Rolling Stones“ Thema der interaktiven Musik-Show.
Am 17.10.1961 treffen sich am kleinen Bahnhof von Dartford zufällig der 17-jährige Keith Richards und der 18-jährige Mick Jagger. Beide wollen mit dem Zug nach London. Mick Jagger hat Platten von Muddy Waters und Chuck Berry dabei, über die die beiden ins Gespräch kommen.
1962 gründen die beiden „The Rolling Stones“ und ahnen nicht, dass die Band mal zu den langlebigsten und erfolgreichsten Rockbands der Rockgeschichte zählen wird.

Bobby Meyer und Luffy Lüdemann schauen in gewohnt unterhaltsamer Art und Weise noch mal zurück, in der Hauptsache auf die ersten Jahre dieser einzigartigen Karriere der Band, die auch geprägt war von „Sex, Drugs und Rock'n Roll“. Es gab legendäre Alben, spektakuläre Konzerte, Skandale und eine Menge Hits. Einige dieser Hits spielt Thomas Voss an diesem Abend live auf seiner Gitarre.

Die Gäste erwartet wieder eine interaktive und bunt gemischte Show: neben Livemusik gibt es Fotos, Konzertausschnitte, Fernsehaufnahmen, Raterunden, Schallplatten werden aufgelegt und vieles mehr.
Einen Wunsch haben Bobby und Luffy noch: „Es wäre toll, wenn sich ein Zeitzeuge finden würde, der die Rolling Stones 1965 live auf ihrer ersten Deutschland-Tournee gesehen hat und an dem Abend darüber berichten würde“. „Und bringt bitte eure Lieblings-LP von den Stones mit“ fügen die beiden noch hinzu.

Der Eintritt ist frei, Spenden für „OID-Projekte in Ghana“ sind willkommen. JBS engagiert sich nicht nur für Ausbildung in Deutschland, sondern auch für Ausbildung in Ghana.

Nebenstehendes Foto: Detlev Kaldinski
                 


Sax & Schmalz - Ein 3 Mann Trio der besonderen Art!


zu Sax und Schmalz
Freitag, 08.03.2019
20:00 Uhr

Heimathaus
Ob zur "Summertime" “Autumn Leaves“ auf der Straße liegt, die Jahreszeit ist egal. Es geht in den gesungenen Liedern natürlich oft um das „Eine“: „Hallo Dolly“ grüßt den „Scheich von Arabien“, ein „kleines Fräulein“ trifft auf den „armen Gigolo“, das „Girl from Ipanema“ hat nur ein Motto: „Take five“! Swing, Bossa Nova, Walzer, Tango, Rock´n Roll oder nostalgische Schlager, nichts ist diesem Trio fremd!
Wer sie einmal gehört hat wird zum Wiederholungstäter.

Penny Penski: Gitarre/Gesang
Jan Fritsch: Klarinette/Saxophon/Gesang
David Jehn: Kontrabaß/Gesang

Nebenstehendes Foto: Frank Pusch, Bremen

Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt.
Eintritt: 15,00 €        Mitglieder: 12,00 €       


Jahresmitgliederversammlung


Donnerstag, 14.03.2019
20:00 Uhr

Heimathaus
Nach Abhandlung der Tagesordnung wird Erhard Grunhold wieder einen filmischen Jahresrückblick halten.

Nebenstehendes Foto: Erhard Grunhold
                 


20. Visselhöveder Märchenfest


Samstag, 16.03.2019
15:00 - 17:00 Uhr

Kastanienschule Große Straße
mit Hanne Meier-Zindler und Wolfram Zindler und ihren Märchenspielern und -erzählern. Auf der Bühne in der Schulaula wird ein Märchen von Laienschauspielern vorgeführt. Anschließend geht es in die Märchenstuben. Und auch das Märchen-Quiz wartet wieder auf die Lösung.

Eintritt 5 € (inkl. Kekse und Getränke)

Nebenstehendes Foto: Erhard Grunhold
                 


Märchenabend für Erwachsene


Freitag, 22.03.2019
20:00 Uhr

Heimathaus
Der Abend steht im Zusammenhang mit dem 20jährigen JUbiläum der Visselhöveder Märchenfeste. Hanne Meier-Zindler und Wolfram Zindler als Schöpfer und Ausgestalter der Visselhöveder Märchenfeste unterhalten die Besucher mit Gedanken zur Symbolik in den Märchen, aussagekräftig unterstützt durch sze­nische Märchendarstellungen der TeatrON-Gruppe.

Nebenstehendes Foto: Erhard Grunhold

Kinder und Jugendlcihe haben freien Eintritt
  Eintritt: 7,00 €                


Glanz und Gloooria - Kabarettistisches Chanson-Programm


zu Duo Glanz und Gloooria
Samstag, 06.04.2019
20:00 Uhr

Heimathaus
Mit Kohldampf in die letzte Runde – Nachschlag!
Viel ist geschafft, aber geschafft sind sie noch lange nicht - die eine – Hilde Feld – singt, die andere – Barbara Habig – spielt die Gitarre!
Im Gegenteil! Sie nehmen einen kräftigen Nachschlag in Sachen Lebenshunger.

Im Laufe der Jahre haben sie ein paar Ticks und Marotten kultiviert, für die sie nun endlich mehr Zeit haben! Ach ja, die Zeit … Sie läuft .... mitunter ein wenig schneller als früher.
Das zwickt schon mal, aber "Wir haben ja noch längst nicht aufgegessen!"
Ja, die zweite Halbzeit...., wer weiß schon, wo die genau beginnt..... Hilde Feld und Barbara Habig sind Glanz & Gloooria, und manchmal können sie sich ganz schöne Scharmützel liefern. In ihrem neuen Programm „Nachschlag!“ dreht sich alles um das Erreichen der letzten großen Lebensphase und die damit verbundenen Hoffnungen und Ängste. Mit Witz, spitzer Zunge und einer angemessenen Portion Nachdenklichkeit singen und spielen sie sich durch die Werke bekannter und nicht so bekannter Kolleginnen und Kollegen, und manches wurde selbst verfasst für einen virtuosen Abend, mit dem Glanz & Gloooria ganz locker in ihre letzte, oder vorletzte? möglicherweise auch vor- vor-letzte Runde gehen!
Wer weiß das schon...?
Regie: Sigi Domke

Nebenstehendes Foto: Christoph Lörler

Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt.
Eintritt: 15,00 €        Mitglieder: 12,00 €       


Frühjahrsausfahrt zum Schloss Marienburg


zum Schloss Marienburg
Samstag, 04.05.2019
07:00 Uhr

Freigelände am Majorsbruch
Während der letzten Frühjahrsausfahrt nach Wismar hat sich der Mehrheit der Teilnehmer für den nächsten Ausflug zum Schloss Marienburg entschieden.
Schon von weitem sichtbar erhebt sich Schloss Marienburg am Südwesthang des Marienbergs, rund 20 Kilometer südlich von Hannover und 15 Kilometer nordwestlich von Hildesheim. Die authentisch erhaltene Sommerresidenz der Welfen, dem ältesten Fürstenhaus Europas, zählt zu den bedeutendsten neugotischen Baudenkmälern Deutschlands.

Als König Georg V. von Hannover seiner Gemahlin, Königin Marie, Schloss Marienburg einst zum Geschenk machte, ahnte er nicht, dass sein Liebesbeweis eines Tages zu den eindrucksvollsten Baudenkmälern in Deutschland gehören würde.

Weil seine Marie sich die romantische Version einer mittelalterlichen Höhenburg vorstellte, erfüllte er ihren innigsten Wunsch mit einem neugotischen Traum.

Mit dem Rückgriff ins Mittelalter verwies der König aber auch auf die glorreiche Vergangenheit der Welfen-Dynastie, die im 12. Jahrhundert mit Heinrich dem Löwen einen der mächtigsten Reichsfürsten gestellt und deren Könige im 18. und 19. Jahrhundert 123 Jahre lang in Personalunion auch das Königreich Großbritannien und Irland regiert hatten.

Georg V. konnte selbst das zwischen 1858 und 1867 von den Baumeistern Hase und Oppler geschaffene Kleinod nie mit eigenen Augen sehen, weil er seit frühester Jugend erblindet war.

Und auch Königin Marie konnte nur für kurze Zeit auf dem Schloss wohnen, denn schon 1867 musste sie ihrem Mann ins österreichische Exil folgen, nachdem Preußen das Königreich Hannover annektiert hatte. Sie hat ihr Märchenschloss danach nie wieder gesehen

Näheres zum Ausflug folgt.

Nebenstehendes Foto der Organisatoren: Erhard Grunhold
Anmeldung:
04262-1708
(Hans-Jürgen Feldmann)
               


Konzert mit der Top-Liveband Lady Sunshine & the Candy Kisses


zu Lady Sunshine & the Candy Kisses
Samstag, 11.05.2019
20:00 Uhr

Heimathaus
Die Fünfziger leben mit Lady Sunshine & the Candy Kisses, einer der authentischsten Bands dieser Zeit, musikalisch wieder auf, adrett, unterhaltsam, spielfreudig.

Die Musiker aus der Region Celle präsentieren die Musik der guten alten Zeit auf ihre ganz eigene Art: Zurückgenommen, bewusst ohne Klamauk, geradezu seriös, aber dennoch höchst unterhaltsam. In kleiner Besetzung und mit bis zu vier Stimmen interpretieren sie Titel von Caterina Valente, Peter Alexander, Trude Herr oder dem Hansen Quartett mit den ihnen gegeben Mitteln. Und die sind schlicht und wirkungsvoll: Stimmen und Instrumente. Keyboards oder Playbacks sind bei den Candy Kisses verpönt.

Die Combo wurde 2012 zur zweitbesten Oldieband Niedersachsens gekürt und begeisterte unter anderem Heinz Rudolph Kunze und Hugo Egon Balder. Seither hatten die Candy Kisses Gelegenheit, die Bühne mit internationalen Stars wie Harpo, Hot Chocolate oder Marquess zu teilen.

Nun sind sie erstmals in Visselhövede zu Gast und präsentieren dem Publikum Evergreens wie „Ich will keine Schokolade“, „So ein Mann“, „Eventuell“, „Be my baby“, De doo ron ron“ und viele mehr.

Nebenstehendes Foto: Roman Thomas

Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt.
Eintritt: 18,00 €        Mitglieder: 15,00 €       


Jazz-Frühschoppen mit vorangehendem Dixieland-Gottesdienst


Sonntag, 16.06.2019
09:30 Uhr

St. Johannis-Kirche, danach Visselhof
Wie schon in den vorangegangenen Jahren werden die Dixie Stompers aus Soltau dem Gottesdienst in der St. Johannis-Kirche Visselhövede mit ihrem Dixieland Jazz eine besondere musikalische Note verleihen, immer wieder ein ergreifendes Erlebnis, wenn die Dixieklänge auf die Gottesdienstbesucher überspringen und die rhythmisch intensiven, zupackenden Jazz-Elemente beschwingten Gospelgesang auslösen, ganz nach dem Motto des Gottesdienstes "Ich swinge dir mit Herz und Mund".

Um 11.00 Uhr dann auf dem Visselhof am Heimathaus der musikalische Frühschoppen. Für Sonnenschutz ist ebenso gesorgt wie für Imbiss und Getränke.

Die Dixie Stompers sind eine im benachbarten Heidekreis und darüber hinaus seit vielen Jahren bekannte und beliebte Dixielandband, die das Publikum mit Oldtimejazz unterhält. Ihre fröhliche Dixieland-Musik ist handgemacht ohne viel technischen Aufwand. Zur Stilrichtung der Bläser und der Rhythmusgruppe zählen überwiegend der New Orleans- und Chicago-Jazz, aber auch alte Schlager der 20er und 30er Jahre sorgen für Schwung und rhythmische Ansteckung ebenso wie die Gesangsvorträge der Vokalisten.

Nebenstehendes Foto: Erhard Grunhold

Der Eintritt zum Musikalischen Frühschoppen ist frei.
               


Boogie-Woogie mit Pianist Frank Muschalle


Frank Muschalle
Freitag, 13.09.2019
20:00 Uhr

Heimathaus
Frank Muschalle ist seit über 25 Jahren auf Tournee und zählt heute weltweit zu den gefragtesten Boogie Woogie Pianisten. Mit 11 Jahren entdeckte er für sich den klassischen Klavierunterricht und mit 19 den Boogie Woogie. Von da an widmete er sich ausschließlich dem Studium dieser Musik.

Rollende Bässe, ein tirilierender Diskant und ein pulsierender Rhythmus, mal knackig, mal sanft und immer swingend, dafür steht Frank Muschalle.

"...Muschalle hat einfach Klasse....Aktuell genießen wir ihn in einer fantastischen Solo-Performance. Die Mehrzahl der Songs stammt aus Muschalles Feder, eher sparsam flaniert er durch das Lehrbuch des Blues/Boogie-Woogie und coverte etwa Ted Snyders herrliches Sheik Of Araby oder Albert Ammons Bass Goin´Crazy (concerto, Mai 2016).

Ob durch rasante Läufe bei treibenden Boogie-Woogies, mit anspruchsvollen Jazz-Arrangements oder durch elegante Zurückhaltung beim wunderbaren Cooney Vaughn´s Tremblin´ Blues, bei jedem einzelnen Song stellt der Pianist auf musikalisch unterhaltsame Weise unter Beweis, dass er ein Meister seines Fachs ist (Blues News/85, März 2016).

Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt.
               


Kunsthandwerkliche Ausstellung zum Visselhöveder Weihnachtsmarkt


Samstag, 07.12.2019
14:00 - 18:00 Uhr

Heimathaus
Die traditionelle Ausstellung zeigt wieder eine breite Auswahl von Kunsthandwerk aus der Region sowohl im unteren als auch im oberen Ausstellungssaal sowie in beiden Speichern und auf dem Visselhof. An beiden Tagen erwartet den Besucher eine Kaffeetafel.

Eintritt frei.
                 


Kunsthandwerkliche Ausstellung zum Visselhöveder Weihnachtsmarkt


Sonntag, 08.12.2019
14:00 - 18:00 Uhr

Heimathaus
Die traditionelle Ausstellung zeigt wieder eine breite Auswahl von Kunsthandwerk aus der Region sowohl im unteren als auch im oberen Ausstellungssaal sowie in beiden Speichern auf dem Visselhof. An beiden Tagen erwartet den Besucher eine Kaffeetafel.

Eintritt frei.